In Emden soll ein Virtual-Reality-Trainingscenter für die Windenergiebranche entstehen. Experten entwickelten in einem ersten Workshop im „THE HUB Emden“ bereits erste Modelle. Nun wollen sie das Projekt vorantreiben.

Windenergie ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Niedersachsen und in Ostfriesland: In der Nordsee rotieren inzwischen rund 1000 Windkraftanlagen. Damit sie optimal laufen, müssen sie regelmäßig gewartet werden. „Das ist eine anspruchsvolle und zum Teil gefährliche Aufgabe für Spezialisten“, sagt Bernd Bureck von der Zukunft Emden. Sie benötigen deshalb regelmäßiges Training – und das können sie womöglich in Zukunft virtuell in Emden absolvieren. So könnten sie sich noch intensiver auf Einsätze vorbereiten bisher und in einem sicheren Rahmen ohne Risiko trainieren.

Am 4. und 5. März 2019 kamen im „THE HUB Emden“ rund 20 Vertreter und Vertreterinnen aus der Energiebranche, der Politik, der Hochschule Emden-Leer sowie Spieleentwickler zusammen, um über ein mögliches Virtual-Reality-Trainingscenter zu diskutieren. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Zukunft Emden gemeinsam mit APITs Lab und der Digitalagentur Niedersachen. Zu den Gästen zählte beispielsweise Stefan Muhle, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung.

Die Veranstaltung begann am 4. März mit einem Abendprogramm. „Dabei konnten die Teilnehmer erste spielerische Erfahrungen mit der virtuellen Realität sammeln“, sagt Stefan Neeland. So lernten sie das VR-Spiel „Eden Tomorrow“ kennen und einen VR-Flipper mit Oculus-Go-Anbindung. „Besonders interessant war eine eigens für die Veranstaltung angefertigte Lern-Demo, bei der die Nutzer eine Offshore-Windanlage reparieren mussten“, sagt Neeland.

Am Dienstag, 5. März, kamen die Teilnehmer erneut in „THE HUB Emden“ zusammen. Dort lernten sie in einem Vortrag mehr über Virtual-Reality-Anwendungen, die für mehrere Nutzer gleichzeitig ausgelegt sind. Danach entwickelten sie selbst mit Hilfe von Legosteinen eigene Modelle für Trainingscenter. „Dabei haben sich ganz verschiedene Ansätze ergeben, die sehr vielversprechend sind“, so Bureck. „Wir wollen jetzt gemeinsam weiter an dem Projekt arbeiten.“

VR Offshore Training

Die Teilnehmer des Workshops zur Entwicklung eines VR-Trainingscenters für die Windkraftbranche.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden