Von der Region für die Region – und mit Blick in die Welt: Wer sich für ein Studium in Emden oder Leer entscheidet, der studiert an einer Hochschule mit persönlicher Atmosphäre. Zurzeit sind an den beiden Studienorten rund 4.700 Studierende eingeschrieben. Neben 24 Bachelorstudiengängen stehen auch zehn Master in den Fachbereichen Technik, Soziale Arbeit und Gesundheit, Wirtschaft sowie Seefahrt und Maritime Wissenschaften zur Wahl. Die Studienangebote sind zum Teil interdisziplinär und international ausgerichtet. Studiert werden kann zudem auch dual, also in Verbindung mit der Berufspraxis in einem Unternehmen.

Die Hochschule engagiert sich für die technologische, wirtschaftliche und soziale Entwicklung im Nordwesten. Damit gibt sie Anstöße für die Bildungsregion Ostfriesland und fördert wissenschaftliche Netzwerke. Gleichzeitig wird die Region auf dem Bildungs- und Forschungssektor im In- und Ausland vertreten.

Die Hochschule hat sich zum Ziel gesetzt, die interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit auszubauen. Dies gilt sowohl für die Lehre als auch für die Forschung.  Sie leistet zudem einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung. So gibt es zum einen eine Vielzahl von Studieninhalten, Forschungsschwerpunkten und Projekten im Bereich der nachhaltigen Technologien, aber auch in Bezug auf gesellschaftliche Verantwortung. Studierende können sich ebenfalls in punkto Nachhaltigkeit engagieren und ein sogenanntes Nachhaltigkeitszertifikat erwerben. Seit Dezember 2016 ist die Hochschule Fairtrade-University.