Der niedersächsische Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann war am Mittwoch kurz zu Gast bei der Zukunft Emden GmbH und hat den Industrie und Gewerbecampus THE HUB Emden, mit ihrem Zulieferpark Frisia besichtigt.

Hauptgrund des Besuchs von Minister Althusmann in Emden war die Einladung der Dirks Group zu einem Besuch bei der Emder Radsysteme GmbH im Industriepark Frisia. Zunächst ließ sich Dr. Althusmann eine der weltweit modernsten Räderfertigungen für Automobile vorstellen. Im Anschluss daran erörterte der Minister mit der Geschäftsführung der Dirks Group aktuelle Fragen zur E-Mobilität und die damit verbundenen Herausforderungen für die Zuliefererindustrie. In diesem Zusammenhang ging es auch um Wettbewerbsbedingungen,  zukunftsfähige Konzepte zur  Beschäftigungssicherung und Digitalisierung am Standort.

Der CDU Landes-Chef, der auch im Aufsichtsrat der VW AG sitzt, sieht im Zuge der CO2 neutralen Fabrik jetzt die Chance weitere Hersteller direkt nach Emden und somit auch nach Niedersachsen zu bekommen. Saubere Mobilität beginnt schon bei den Zulieferern. Volkswagen setzt alles daran, seinen Beitrag zum Erreichen der Pariser Klimaziele zu leisten. Eine wichtige Rolle spielen dabei die CO2-neutralen Bauteile und Rohstoffe von Lieferanten, sowie die CO2 neutrale Anlieferung der Komponenten.

Somit besteht auch weiterhin am Standort Emden eine gute Voraussetzung und Chance für den Bau einer weiteren Batteriefabrik in Niedersachsen. Herr Bernd Bureck, Geschäftsführer der Zukunft Emden GmbH, legt den Schwerpunkt seiner Arbeit in der Standortentwicklung in Emden auf die Verzahnung von Wirtschaft und Wissenschaft sowie auf die Entwicklung des Potentials von strategischen, innovativen und operativen Partnerschaften. Ein Kompetenz- und Transferzentrum für Digitale Transformation, Energie, Logistik, New-Mobility und Automotive (D.E.L.M.A.) befindet sich im Aufbau.

Minister Dr. Bernd Althusmann: „ Hier treffen und vernetzen sich Menschen aus attraktiven Leitbranchen, Unternehmen, aus Forschung und Entwicklung, Gründer und Start-Up´s. In Kombination mit dem Zuliefererpark macht sich Emden fit für die Zukunft und positioniert sich als Modellregion und führender Wirtschaftsstandort für E-Mobilität und mehr. Das sich in Emden die Wirtschaft derart neu aufstellt und sich in die Zukunft orientiert freut mich außerordentlich, denn es passt hervorragend zur aktuellen Landestrategie der digitalen Transformation und des Klimaschutzes!“

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden