Die Leistungsfähigkeit einer Region hängt von der Innovationsfähigkeit und der Kreativität ihrer Unternehmen ab. Die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen hängt wiederum von den qualifizierten Fach- und Führungskräften ab. Aufgrund des demografischen Wandels in der Gesellschaft wird der Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den kommenden Jahren immer schärfer.

Die aktuelle Fachkräfteinitiative "Ems-Achse: Jobmotor Nordwest" setzt sich aus den verschiedenen Zielgruppen "Studierende", "Schüler & Azubis", "Auswärtige Fachkräfte gewinnen", Familienfreundliche Ems-Achse und "Welcome Center Ems-Achse" zusammen und wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert. Jede Projektgruppe beschäftigt sich mit einer der Zielgruppen, um passgenaue Angebote zu entwickeln und möglichst alle Potenziale zu nutzen. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Aufbau einer Weiterbildungs-Achse Ems mit dem Ziel die Bedarfe der Unternehmen mit den Weiterbildungsträgern besser zu verknüpfen. Über alle Bereich hinweg wird auch der Bereich Social Media mit einbezogen, um die jeweiligen Zielgruppen besser erreichen und informieren zu können.

 

Fachkräfte-Servicestelle Emden

Sieben Fachkräfte-Servicestellen in der Wachstumsregion Ems-Achse kümmern sich nicht nur um die Belange und Wünsche der potentiellen Fachkraft, sondern auch um die der Lebenspartner/-in und der Kinder.